TN 3 - Projektbeirat

Laut Programmbeschreibung des Landes Berlin zum Förderinstrument Partnerschaft – Entwicklung – Beschäftigung (PEB) dient der Beirat zur inhaltlichen Projektberatung, -begleitung, -kontrolle und -bewertung eines Projekts.

Die Dokumentation der Beiratstreffen finden Sie hier.

Mitglieder

Mitglieder des Projektbeirates sind Vertreter/innen der vier Projektkooperationspartner/innen:

Beuth-Hochschule für Technik, vertreten durch Prof. Katja Biek


Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau e.V., vertreten durch Michael Wimmer


Pro Wuhlheide e.V., vertreten durch Klaus Porstmann


Tourismusverein Treptow-Köpenick e.V., vertreten durch Michael Diehl

und Vertreter/innen ausgewählter Behörden:

Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin, Abt. Bauen, Stadtentwicklung und Umwelt, Stadtentwicklungsamt, Fachbereich Stadtplanung, vertreten durch Ulrike Langen

Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin, Büro des Bezirksbürgermeisters und Geschäftsstelle des Bezirklichen Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit, vertreten durch Michael Meyer

Bezirksstadtrat Lichtenberg, Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel

Senatsverwaltung BildJugWiss, vertreten durch Wildried Trutz

sowie externe Fachexperten/-innen, die die übergeordneten Interessensbereiche vertreten:

Agrarbörse Deutschland Ost e.V., vertreten durch Karl-Heinz Riedel

Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V., vertreten durch Manfred Schubert

Berliner Stadtreinigung BSR (Vorstandsbüro Abt. Energie, Umwelt, Innovationen); Mitglied im Berliner Klimabündnis, vertreten durch Frieder Söling

Bundesagentur für Arbeit TK, Geschäftsstellenleiter Sascha Dörfel

BVV-Fraktion Piratenpartei Treptow-Köpenick, vertreten durch Cornelius Engelmann-Strauß

BVV-Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen Treptow-Köpenick, vertreten durch Andrea Gerbode und Peter Groos

comovis GbR, Bezirkliches Bündnis für Wirtschaft und Arbeit, vertreten durch Andreas Domke

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin / Kommunikationsdesign, vertreten durch Prof. Birgit Bauer

Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Berlin, vertreten durch Edgar Göll

Interdisziplinäres Zentrum für Nachhaltige Entwicklung, Universität Göttingen, vertreten durch Peter Schmuck

Konsultationskreis Lokale Agenda 21 Treptow-Köpenick, vertreten durch Günter Treude

Projektgemeinschaft Faszinosum "Boden" unter der Leitung von Wissenschaft für Kids mit Tüftelfaktor, vertreten durch Herr Metzger von WfKmT

Aufgaben

Schwerpunktmäßig hat der Beirat zwei Aufgabenbereiche:

1. Der Beirat berät und unterstützt die Projektdurchführenden. Zu diesem Aufgabenbereich gehören:

  • Vermittlung von fachlichen Anregungen, Hinweisen und Handlungsempfehlungen für die Projektumsetzung
  • Unterstützung bei der öffentlichen Darstellung des Projekts und bei der Kommunikation der Projektergebnisse
  • Vernetzung des Projekts mit externen Partner/innen und Fachgremien
  • Unterstützung beim Fortbestand bzw. bei der Sicherung der Nachhaltigkeit des Projekts (spätestens ein Jahr vor Ende der Projektlaufzeit)

2. Der Beirat erörtert und bewertet konstruktiv-kritisch den Stand der Projektdurchführung. Zu diesem Aufgabenbereich gehören:

  • Kontrolle der inhaltlichen Projektentwicklung
  • Bewertung der Projektergebnisse anhand des PEB-Vorschlags und -Halbjahresberichts (insbesondere Arbeitsschritte und bisherige Zielerreichung)
  • Anregungen für eine Optimierung und Unterstützung bei der Zielerreichung im Bedarfsfall
  • Mitteilung an das Bezirkliche Bündnis (und ggf. die PEB-Regiestelle) bei inhaltlichen Abweichungen in der Projektdurchführung oder Zielstellung
  • Kurze schriftliche Bewertung der Projektergebnisse am Ende des Projekts

Der Projektbeirat trifft sich vierteljährlich, über die gesamte Projektlaufzeit also insgesamt acht Mal. --> Termine

Wissenschaftliche Begleitung

Das Projekt 'Paradies Wuhlheide' - Beschäftigungsnetzwerk - wird wissenschaftlich durch die Beuth Hochschule begleitet. Es werden für zwei Teilnetzwerke Fragebögen entwickelt, verteilt und ausgewertet. So ist eine Evaluation der Maßnahmen möglich. Teilnetzwerk 1 ist "Gesunde Erholung & Tourismus" und Teilnetzwerk 2 ist "Nachhaltig-ökologische Gastronomie".

Ergebnisse aus vorangegangenen Forschungen und Semesterarbeiten der Studierenden aus der Beuth Hochschule werden einbezogen und berücksichtigt.

Die wissenschaftliche Begleitung ist personell wie folgt strukturiert:
Die Begleitung wird durch zwei wissenschaftliche Mitarbeiterinen, Frau Alexandra Schultrich und frau Christina Grebbin erfolgen.
Beide haben einen Ba.Sc. und studieren im 4.Semester Master an der Hochschule für Technik und Wirtschaft und Beuth Hochschule das Fach Facility Management. Ebenso das Projekt 'Paradies Wuhlheide', in welchem Frau Grebbin und Frau Schultrich als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen tätig sind. Die Projektleitung liegt bei Frau Prof. Katja Biek, Professorin an der Beuth Hochschule im Fachbereich IV.

Frau Grebbin ist für das Teilnetzwerk 1 "Gesunde Erholung/Tourismus" zuständig. Sie erarbeitet einen Fragebogen, um den Nachhaltigkeitsaspekt der geplanten Ideen, wie beispielsweise den stadtökologischen Lehr- und Erlebnispfad, zu bewerten und Anregungen zur Umsetzung zu geben. Diese Erhebung dient als Benchmark, um auch andere touristische Angebote vergleichbar zu machen.

Frau Schultrich ist im Teilnetzwerk 2 "Nachhaltig-ökologische Gastronomie" tätig. Sie erarbeitet einen Fragebogen, um die Nachhaltigkeit der Parkgastronomie zu erfassen. Hierzu wird die Gastronomie im Park in verschiedene Bereiche zur Ermittlung der Nachhaltigkeit eingeteilt, um somit beispielsweise die Lieferwege der Lebensmittel sowie deren Roh- und Wertstoffabholung zu bewerten. Diese Erhebung dient dazu, die momentane Situation im Park zu analysieren und eine Strategie zu entwickeln, die eine nachhaltige und ökologische Gastronomie möglich macht.

Worum geht es? --> zur Präsentation der Beuth Hochschule für Technik Berlin