Grundlagenpapiere

Gemeinsames Grundlagenpapier des Netzwerks PARADIES WUHLHEIDE

Die Wuhlheide ist ein städtisches Waldgebiet in den Berliner Bezirken Lichtenberg und Treptow-Köpenick und umfasst neben dem Volkspark Wuhlheide auch das Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) sowie weitere große Waldgebiete östlich und westlich dieser beiden Parkanlagen. Der Park erstreckt sich entlang der Treskowallee und der Straße an der Wuhlheide und ist Teil eines ehemals ausgedehnten Waldgebietes, das über Köllnische Heide (Schöneweide) bis zur heutigen Königsheide (Baumschulenweg) reichte. Mit der Gestaltung des „Volks- und Waldparks Wuhlheide“ durch den damaligen Treptower Gartendirektor Ernst Harrich sollten von Beginn an durch Verbindung von Wald und Park die unterschiedlichsten Nutzungsansprüche an eine große öffentliche Grünanlage Berücksichtigung finden und Prinzipien der Volksparkbewegung der 1920er Jahre praktisch verwirklicht werden.

Das vorliegende Grundlagenpapier für einen Masterplan PARADIES WUHLHEIDE nimmt die ursprüngliche Idee von Ernst Harrich sowie das vorliegende Standortentwicklungskonzept von 2007 – zusammen mit den dazugehörigen Stellungnahmen der im Verein Pro Wuhlheide e. V. organisierten Einrichtungen vom Sommer 2013 – als Ausgangspunkt und zeichnet eine Perspektive, die den Park behutsam in die sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Veränderungen und Anforderungen der Zukunft einbezieht und langfristig in ein Leuchtturmbeispiel für nachhaltige Erholung und Freizeitgestaltung verwandelt.

   

Grundlagenpapiere zum Volkspark Wuhlheide

2014

2013

2012

2011

2008

2007

2006